Die Kardinalfehler beim Standumsetzen

In unserem kurzen Video-Tutorial findet ihr Hinweise auf die drei häufigsten Fehler beim Standumsetzen (Power Clean).

Bevor es gleich mit dem Video losgeht, kurz noch ein paar ergänzende Anmerkungen:

Für ein effektives Lernen ist zunächst eine konkrete Bewegungsvorstellung zu vermitteln. Hierbei ist auf die methodisch-didaktische Richtlinie des „Bewegungsgefühls“ zu achten. Für jedes Fehlerbild gibt es immer mehrere Korrekturstrategien. Die Auswahl hängt mit der Ursache des Fehlers und den indiduellen Voraussetzungen des Athleten zusammen. Die Satzpausen sollten beim Üben eher lang gewählt werden. Zu kurze Pausen erhöhen die Laktatbildung. Selbst eine leichte Ermüdung verschlechtert die Vorstellungspäzision und Ausführungsqualität deutlich.

In der Satzpause sollte man dem eine Sofortrückmeldung über die Ausführungsqualität geben. Athleten, die ohne Trainer arbeiten sollten auf jeden Fall eine videogestützte Rückmeldung nutzen. Aktuelle Smartphones oder Tablets sind ideal dafür geeignet! Man sollte sein Videomaterial auch außerhalb des Trainings analysieren (lassen) und zur Optimierung der Technik nutzen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*