Schleip: Fascia: The Tensional Network of the Human Body

Fascia: The Tensional Network of the Human Body, lautet der Titel des neuen führenden Fachbuches aus der Welt des Bindegewebes. Eine Videovorstellung mit einem der Herausgeber Dr. Robert Schleip.

fascia-networkAufbruchstimmung in der Faszienforschung

Das muskuläre Bindegewebe hat während der letzten vier Jahrzehnte in der Medizin und in den Sportwissenschaften kaum Beachtung gefunden. In den letzten Jahren kam es jedoch zu einem dramatischen Anstieg von wissenschaftlichen Publikationen und Weiterentwicklungen von Therapiemethoden. Vor dem Hintergrund der Vielzahl an neuen Forschungsergebnissen müssen Sporttrainer und Bewegungstherapeuten in Bezug auf Training und Belastung umdenken. Der vorliegende Sammelband stellt eine Zusammenstellung ausgewählter Texte von 78 unterschiedlichen Autoren dar, die in ihren jeweiligen Gebieten als führend gelten.

Hauptverantwortlicher bei der Zusammenstellung und inhaltlichen Gestaltung war u.a. Dr. Robert Schleip, der uns in unserem unten stehenden Videopodcast ausführlich zu seinem neuesten Werk Rede und Antwort stand.

Richtungsweisend, aber kein Rezeptbuch

Das im renommierten Elsevier-Verlag erschienene Buch darf sich mit über 500 Seiten an hochaktuellen Informationen aus der Faszienwelt zurecht als Referenzwerk auf diesem Gebiet bezeichnen. Wer sich diesen Sammelband zulegt, sollte neben soliden Kenntnissen der englischen Sprache gute Kenntnisse in Anatomie und Physiologie mitbringen. Einige Grundkenntnisse in Biomechanik wären ebenfalls vorteilhaft. Es handelt sich hierbei eben um ein wissenschaftliches Fachbuch, was dem Einsteiger oder Laien weniger Freude bereiten wird. Hier gilt die Devise: „Prinzpien statt Rezepte“. Somit animiert dieses Werk dazu, sich tiefer in die verschiedenen Aspekte des Bindegewebes einzuarbeiten.

Inhaltlicher Überblick

Sektion I – Wissenschaftliche Grundlagen

  • Teil 1: Faszienanatomie
  • Teil 2: Faszien als Sinnesorgan
  • Teil 3: Fasziale Kraftübertragung
  • Teil 4: Physiologie des faszialen Gewebes

Sektion II – Klinische Anwendung

  • Teil 5: Faszienbezogene Funktionsstörungen
  • Teil 6: Diagnostische Methoden zur Faszienelastizität
  • Teil 7: Faszienorientierte (Bewegungs-)Therapien

Sektion III – Zukünftige Forschung

  • Teil 8: Methodische Herausforderungen und neue Forschungsrichtungen

Fazit

Der absolut hochwertige Inhalt macht „Fascia: The Tensional Network of the Human Body“ zu einem umfassenden Nachschlagewerk für Ärzte, Therapeuten und Trainer. Die deutsche Übersetzung wird für 2014 erwartet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*